Die vergessen gegangene Ponte Tresa Feige im Topf!


Der Feigenliebhaber steht vor einem grossen Problem oder besser Frage: Was macht er mit der Ponte Tresa Feige im Topf, die von einem Steckling der originalen Ponte Tresa Feige gezogen wurde? BITTE UM EURE HILFE UND VORSCHLÄGE/KOMMENTARE! GRAZIE 😃

Im Detail liegt der “Hund“ begraben: Auch beim Ziehen von Feigenstecklingen!


Schwache oder dünne, kleine Stecklinge haben meistens zu wenig Substanz/Kraft um später ein starkes Feigenbäumchen zu werden. Deshalb immer darauf achten, dass man starkes Holz ca. 1.5 cm – 2 cm Durchmesser und ca. 20 cm – 30 cm Länge schneidet. Im Detail liegt der “Hund“ begraben! NO GOS: OTTIMO: PS: Dem Feigenliebhaber passierte das Read More

%d Bloggern gefällt das: