Feigenbäumchen im Kübel überwintern!


English Brown Turkey Feige - Frucht!

Frage betreffend “Überwinterung Feigenbäumchen im Kübel” von Andreas Fricke:

Ich habe eine kleine Frage… vielleicht weißt du ja Rat. Ich habe durch Glück in der Nähe einen Feigenbaum Züchter, von dem habe ich Zwei Pflänzchen Ficus carica Montana Nera, welche angeblich ausgesprochen Frosthart sein soll. Sind ca 20cm hoch und haben vier Blätter. Jetzt ist ja schon Mitte Dezember und sie stehen immernoch im Topf draußen neben der Gartenhütte. Es sind immernoch 2 bzw 3 Blätter an den Bäumchen… ist das normal? Müssten sie nicht die Blätter verlieren? Wir hatten immerhin schon -5 Grad nachts. Soll ich sie in die Hütte stellen oder einfach warten wenn es noch kälter wird?

Beste Grüße Andreas Fricke

Antwort vom Feigenliebhaber:

Ciao Andreas

Danke vielmals für deine Frage betreffend Feigen im Topf Überwinterung.

An deiner Stelle würde ich die feinen und kleinen Feigenbäumchen auch wenn sie noch ein paar Blätter dran haben schnellstens in die Gartenhütte stellen um sie dort sicher zu überwintern. Ich nehme an in der Gartenhütte ist es dunkel wenn die Türe geschlossen. Dann werden sowieso noch die restlichen Blätter abfallen.

Im Ticino bei mir überwintere ich die Feigenbäume im Topf draussen aber gedeckt und trocken. Es genügt, alle Monate einmal die Feigenbäumchen im Topf zu wässern, falls die Erde total ausgetrocknet ist.

Jede Feigensorte im Kübel mag sie noch so winterhart sein kann erfrieren.

Hoffe dir mit meinen Worten geholfen zu haben.

Schreib mir doch wie sich deine Feigen im Kübel im Frühjahr verhalten.

Tanti saluti di Ticino

Gilberto

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: